Geld verdienen in der Hängematte, am Strand oder im einsamen Ferienhaus? Heutzutage können Sie nahezu überall an der Börse Handeln, wenn Sie eine Mobile Social Trading App verwenden.

Die Vorteile einer Social Trading App

  • Sie können sich überall rund um die Uhr über Ihr Portfolio und aktuelle Marktereignisse informieren
  • Sie sind stehts auf dem Laufenden
  • die Apps sind in der Regel kostenlos
  • verfügbar für Android und Apple Smartphones und Tablets
  • Sie haben die möglichkeit kurzfristig unterwegs auf besondere Marktereignisse zu reagieren
  • Sie benötigen kein Computer mehr zum Handeln und sind ortsunabhängig
  • leichter Austausch mit anderen über das Handy

Die Nachteile der Social Trading App

  • Der Vorteil, dass Sie überall auf ihr Portfolio zugreifen können ist leider auch schon der größte Nachteil, es besteht die Gefahr das es Sie unnötig stresst. Gerade langfristige Investoren sollten diese Variante deshalb vielleicht meiden
  • Handys sind schnell verloren, achten Sie deshalb auf zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen
  • Impulsives Verhalten durch Marktereignisse. Die Apps sind ein tolles Werkzeug, aber der Umgang damit will gelernt sein und stellt Sie ggf. vor pschische Herausforderungen.
  • Das Risiko zu viel zu Handeln

Welche Anbieter unterstützen eine Social Trading App?

Für Einsteiger die ein möglichst einfaches Social Trading Setup suchen, ist die App von eToro empfehlenswert. Dazu registrieren Sie sich einfach auf der eToro Webseite und können anschließend die App herunterladen und sofort auf Ihrem Smartphone oder  Tablet mit dem Social Trading beginnen. Es werden sowohl Android als auch Apple Geräte unterstützt.

Wenn Sie sich für das etwas kompliziertere Setup mit Metatrader 4 und AvaTrade entschieden haben, dann erstellen Sie zunächst das Handelskonto bei AvaTrade. Dort erhalten Sie dann die Zugangsdaten für Ihren Metatrader Account und anschließend können Sie Metatrader als App herunterladen und entsprechend ihr Copy Trading einrichten.

Fazit

Insgesamt sind die Vor- und Nachteile des Social Tradings per App sehr ausgeglichen. Wenn Sie psychisch gut damit umgehen können, keinen zusätzlichen Stress verspüren und nicht das Gefühl haben, ständig den Markt kontrollieren zu müssen, dann sind Social Trading Apps eine gute Wahl.

Einsteiger die noch neu sind oder langfristigen Investoren die eher auf passives Einkommen aus sind, benötigen keine App, da es meist ausreichend ist, einmal im Monat oder gar noch seltener das Portfolio zu kontrollieren.