etoro cryptotrader

eToro CopyTrader: Erfahrungen & Test (2022) – die weltweit größte Social-Trading-Plattform unter der Lupe

eToro ist die weltweit größte Plattform für Social Trading und kann bequem im Browser oder per App bedient werden. Das Unternehmen wurde 2007 mit Sitz in Zypern gegründet mit der Vision die Welt des Tradings zu verändern: Trading soll an jedem Ort der Welt zugänglich sein und weniger abhängig von traditionellen Finanzinstituten. Seit 2010 gibt es die eToro CopyTrader™-Funktion bei der die Strategien erfolgreiche Trader direkt in das eigene Handelskonto übernommen. Gewinnt der Trader wächst das eigene Handelskonto ebenfalls.

Social Trading ist eine spannende alternative Investitionsmethode zu klassischen ETFs, Aktien oder Immobilien. Die Idee dahinter ist: Daytrading ist riskant und nur wenige Trader schaffen es über einen längeren Zeitraum profitabel zu handeln. Beim Social Trading pickst du dir genau diese wenigen erfolgreichen Trader raus und kopierst deren Handelsstrategien in dein eigenes Handelskonto.

Wie eToro funktioniert und welche Erfahrungen mit dem eToro CopyTrader™ gemacht werden, wird in diesem Beitrag gezeigt.

eToro CopyTrader

eToro ist ein seriöser und weltweit stark verbreiteter Online-Broker. Besonders überzeugend ist die einfache und flexible Verwendung der Plattform per App oder Browser. Keine andere Plattform bietet eine so große Palette an Social-Trading-Funktionen. Nicht nur einzelne Trader sondern auch ganze Branchen-Portfolios können kopiert werden.
  • Bedienoberfläche
  • Funktionsumfang
  • Flexibilität
  • Support
Pros
  • sehr einsteigerfreundlich
  • größte Social-Trading-Plattform weltweit
  • einfache Bedienoberfläche
  • Sofort im Browser oder per App verwendbar
Cons
  • Spread (Gebühren) auf Währungen relativ hoch
Gesamtbewertung
4.06

Was bedeutet Copy Trading?

Copy Trading ist eine Form des Social Tradings, bei der die Handelsstrategien erfolgreicher Trader prozentual also mit einer angegebenen Investionssumme ausgeführt werden.

Social Trading ist ein Konzept, bei dem Börsenhandel um die Aspekte sozialer Netzwerke ergänzt wird. Konkret handelt es sich um Online-Plattformen, die den Nutzern auf unterschiedliche Weise die Möglichkeit bieten, sich über Anlagestrategien auszutauschen und die erfolgreichen Anlage-Strategien anderer automatisiert in den eigenen Handelsaccount zu übernehmen.

Kauft der Trader, auch Signalgeber genannt, also Aktien für 5.000 Euro, so kann der gleiche Trade mit 20% der Summe kopiert werden, also mit 1.000 Euro Einsatz.

Wird diesem Trader gefolgt, werden alle Trades in Echtzeit kopiert.

In der Praxis ist das oftmals ganz einfach. Sie wählen einen professionellen Trader aus der profitabel handelt, klicken auf den folgen Button und schon werden alle Trades voll automatisch auch in Ihrem Handelskonto ausgeführt.

Was ist der eToro CopyTrader?

Die sozialen Funktionen bei eToro machen sie zu einer besonderen Plattform. Sowohl die CopyTrader- als auch die CopyPortfolio™-Funktion basieren auf der großen Nutzerbasis von eToro, die mehr als 6 Millionen MEnschen aus über 140 Ländern zählt. Dadurch soll für Investoren neue Möglichkeiten geschaffen werden, sein Geld zu vermehren.

Der eToro CopyTrader ist der Sammelbegriff für eine ganze Reihe an Funktionen, die es ermöglichen erfolgreichen Tradern zu folgen und zu kopieren.

So funktioniert Copy Trading mit dem eToro CopyTrader

Bevor die einzelnen Kopiersysteme von eToro im Detail betrachtet, werden zunächst ein paar Begriffe und Rahmenbedingungen des CopyTraders vorgestellt:

  • “Kopierter Trader” ist ein Trader, in den investiert wird (der kopiert wird)
  • “Kopierer” sind diejenigen, die Trader und deren Strategien kopieren (z.B. Sie selbst)
  • Der Mindestbetrag für das Eröffnen eines kopierten Trades ist 1$
  • Der Mindestbetrag, der in einen Trader investiert werden kann, liegt bei 200$
  • Der Höchstbetrag, der in einen Trader investiert werden kann, liegt bei 2.000.000$
  • Es können gleichzeitig macimal 100 Trader gefolgt werden
  • Kopierte Trades können auch manuell durch den Kopierer selbst geschlossen werden

Die Schritte bei der Verwendung des CopyTraders sind wie folgt:

  1. Den Trader auswählen, der kopiert werden soll
  2. Entscheidung über den zu investierenden Geldbetrag. Der Gesamtbetrag der Investition wird dann anteilig auf die Trades des kopierten Traders aufgeteilt.
  3. Klick auf die Schaltfläche “Kopieren”, um mit der Replikation der Position des gewählten Traders zu beginnen.
  4. Als nächstes werden die Positionen des gewählten Traders automatisch mit den proportionalen Geldbeträgen repliziert, die jeder Position zugeordnet sind.

Die Kopiersysteme von eToro CopyTrader im Überblick 

Kopieren aller Trades

Sobald der Trader kopiert wird, besteht die Wahl, ob alle noch offenen Trades aus der Vergangenhei des Tradesrs auf das eigene Handelskonto dupliziert werden sollen oder nur alle neuen Trades, die ab jetzt neu gehandelt werden.

etoro erfahrungen

Falls alle offenen Trades dupliziert werden, werden diese zu bestehenden Kursen des Marktes kopiert. Auch die jeweilige Strategie des Traders zu dieser Position wird übernommen, also beispielsweise der automatische Ausstieg, um Gewinne zu erzielen oder Verluste zu begrenzen. Wenn das gewünscht ist, dann einfach das entsprechende Häkchen setzen (siehe Bild).

Kopieren neuer Trades

Stattdessen ist es möglich nur alle neuen Trades zu übernehmen. Also alle Trades, die der Trader startet NACHDEM er kopiert wurde.

Kopieren pausieren

Mit der Funktion “Kopieren pausieren” ist es möglich, das weitere Kopieren der Trades eines bestimmten Traders zu pausieren. Die noch offenen Positionen werden dadurch aber nicht geschlossen.

Die noch offenen Positionen, die durch den kopierten Trader eingegangen wurden, werden genau nach seiner Strategie geschlossen.

Copy Stop Loss (CSL)

Die CSL-Funktion ist ein automatisiertes Risikokontrollsystem dass vor zu hohen Verlusten schützen soll. Gerade wenn mehreren Tradern gefolgt wird, kann damit das Risiko pro kopierten Trader begrenzt werden.

Diese Funktion ist oben im Bild ersichtlich: “Stop copying if value drops below $600” (Stoppe das Kopieren, wenn der Wert unter 600 Dollar fällt).

Die Standardeinstellung liegt bei 40% des gesamten investieren Kopier-Wertes. Wird also 1000 Euro in einen Trader investiert und der Wert der Position auf 400 Euro oder kleiner fällt, wird die Position automatisch geschlossen. Die Kopierbeziehung wird also beendet und das restliche Guthaben dem eigenen Konto gutgeschrieben.

Der CSL kann manuell zwischen 5 und 95% eingestellt werden. Welcher Wert sinnvoll ist, hängt von der eigenen Risikobereitschaft ab. Man sollte sich aber bewusst machen, dass kurzfristige Schwankungen beim kurzfristigen Trading normal sind und ein frühzeitiger Ausstieg die Chancen auf hohen Renditen verschlechtert.

Stop Losses von kopierten Trades

Durch den obigen Abschnitt wissen wir jetzt was Stop Loss bedeutet: Der automatische Ausstieg wenn ein bestimmter Kurswert unterschritten wird, um den Verlust zu begrenzen.

Bei selbst ausgeführten Trades wird jedes Mal, wenn der Stop Loss erhöht wird, Geld vom eigenen Kontostand dem Trade hinzugefügt und zwar in der Summe, die dem zusätzlichen Betrag zu Unterstützung es Stop Loss entspricht.

Beispiel: Es wird 1000 Euro in eine Aktie investiert. Der Stop Loss wurde ursprünglich bei 600 Dollar gesetzt und nun auf 700 Dollar erhöht. Also werden 100 Dollar vom Konto abgezogen und dem Trade hinzugefügt.

Bei kopierten Trades passiert dies nicht. Wenn hier der Trader den Stop Loss erhöht, wird diese Strategieänderung selbstverständlich übernommen. Der Differenzbetrag wird aber nicht vom eigenen Handelskonto abgezogen, sondern nur beim aktiven Trader selbst.

Welche Kosten und Gebühren gibt es beim eToro CopyTrader?

Ein häufiger Kritikpunkt bei Plattformen wie eToro sind die etwas höheren Gebühren in Form von Spreads, von denen sich die Plattform hauptsächlich finanziert. Spreads sind die Gebühren, die aus der Differenz von An- und Verkaufspreis berechnet werden und bei jedem Trade anfallen. Diese An- und Verkaufspreise kann die Plattform unabhängig vom Marktgeschehen selbst bestimmen.

Das wird auch bei anderen großen Plattformen wie beispielsweise airbnb kritisiert. Sie haben die Reichweite und damit das größte Angebot und das lassen sie sich bezahlen. Ähnlich ist es bei eToro wo der Fokus klar auf diesem Community-Aspekt liegt.

Natürlich besteht hier eine gewisse Abhängigkeit von der Plattform, weil es kaum wo anders eine so große Auswahl an Tradern (und Portfolios) gibt, die so einfach kopiert werden können.

Letztendlich bleibt die Wahl aber jedem selbst überlassen, ob ihm dieses Angebot die Gebühren wert sind.

Online-Broker können eine ganze Reihe von Gebühren erheben, die leicht übersehen werden. Aber beginnen wir von vorne und sehen uns die Gebühren von eToro im Detail an:

Folgende Gebühren fallen NICHT an

  • Keine Gebühr bei Kontoeröffnung
  • keine Depotführungsgebühr
  • keine Ordergebühr/Provision beim Kauf von Aktien und ETFs (wird häufig in Werbeanzeigen betont)
  • keine Einzahlungsgebühr
  • die Social-Trading-Funktion ist kostenlos

Folgende Gebühren fallen an

  • Spreads auf Krytowährungen (z.B. bei Bitcoin 0,75%)
  • Spreads auf CFDs (Hebelprodukte)
    • Devisen (Währungspaare) – 1 bis 2,5 Pip (vierte Nachkommastelle)*
    • Rohstoffe – ab 2 Pips
    • Indizes – ab 100 Pips
    • Aktien und ETFs (CFDs) – 0,09%
    • Short-AUfträge bei Kryptowährungen (CFDs) – ab 0,75%
  • Auszahlungsgebühr – 5 USD
  • Übernacht-Gebühren – auf CFDs die über Nacht gehalten werden, fällt eine geringe Gebühr an
  • Umrechnungsgebühren in USD – eToro läuft auf USD. Ein- und Auszahlungen auf andere Währungen müssen daher umgerechnet werden. Als Mitglied des eToro Clubs kann man sich von dieser Gebühr ganz oder teilweise befreien.
  • Inaktivitätsgebühr – ab 12 Monate Inaktivität werde monatlich 10 USD berechnet.

Alle gezahlten Gebühren können unter “Verlauf” transparent eingesehen werden.

Beispielberechnung Spreads (Gebühren) berechnen

*Die Spreads auf CFDs werden bei eToro in Pips angegeben. Pip bedeutet “Percentage in Points” und  bezieht sich auf die vierte Nachkommastelle. 1 Pip = 0,0001. 

Beim beliebten Währungspaar EUR/USD liegt der Spread bei Pip (0,0001) siegt die Berechnung folgendermaßen aus:

1.000 Euro x 0,0001 = 0,10 EUR Spread

Insgesamt sind die Gebühren unserer Meinung nach fair und für kurzfristiges Investment wie auf eToro marktüblich.

Welche Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten gibt es bei eToro?

eToro bietet flexible Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten per Banküberweisung, IDEAL, Sofortüberweisung, Kreditkarte und Giropay. Auch über E-Wallets wie PayPal oder Neteller kann eingezahlt werden. Die Auszahlung kann bis zu 5 Werktagen in Anspruch nehmen.

Video-Einblick: Der Handel mit eToro CopyTrader in der Praxis

In diesem Video wird gezeigt wie eToro in der Praxis funktioniert. Es wird gezeigt, wie man Trader und Portfolios zum Kopieren findet und was beim Kopieren zu beachten ist. Vor allem die Kopiersysteme des eToro CopyTrader wie oben beschrieben werden hier verwendet.

Alle Funktionen können ohne Risiko mit dem eToro Demokonto getestet werden.

Regulierungen und Einlagensicherung

Der Broker eToro wird durch die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde CySec reguliert

Allerdings zählt das eingezahlte Kapital bei eToro nicht als Sondervermögen, wie es bei ETFs vieler Broker der Fall ist. Hier ist das Kapital geschützt, falls der Fondsanbieter pleite gehen sollte. 

Bei eToro ist dies nicht der Fall. Sollte eToro also pleite gehen, ist auch das eingezahlte Kapital weg. Die Gefahr bei einem solch großen Anbieter ist aber begrenzt.

Es gibt jedoch eine Einlagensicherung die bei 20.000 Euro je Kunde liegt. Mit der Regulierung und der Einlagensicherung bietet eToro eine verlässliche Basis für Investitionen und den Handel.

Nachschusspflicht

Viele Börseneinsteiger haben die Bedenken mehr Geld zu verlieren als sie eingezahlt haben. Das ist bei eToro nicht der Fall. Es besteht grundsätzlich keine Nachschusspflicht.

Lediglich beim Handeln mit Kryptowährungen schließt es eToro nicht aus, dass ein Nachschuss erforderlich ist, sollte die offenen Position hohe Verluste über das vorhandene Broker-Vermögen hinaus entwickeln. Mehr dazu hier.

Steuerliche Behandlung

In Deutschland sind die Gewinne aus Kapitalerträgen steuerpflichtig und unterliegen der Kapitalertragssteuer von 25%.

Gibt es offizielle Tests und Bewertungen über eToro?

Auf Bewertungs-Plattformen wie trustpilot.de und finanzfluss.de finden sich aussagekräftige Bewertungen von echten Nutzern. Diese bilden eine gute Grundlage für die eigene Entscheidung und worauf geachtet werden sollte.

Besonders der Trend in den letzten 12 Monaten ist dabei zu berücksichtigen. Natürlich reagiert auch eToro auf Kundenmeinungen und behebt häufige Probleme.

Welche Erfahrungen machen Nutzer mit eToro und dem eToro CopyTrader?

Am besten gefällt den Nutzern die einfache Bedienoberfläche und das man schnell und einfach mit dem Trading beginnen kann. 

Die große Auswahl an kopierfähigen Trades, Tradern und Portfolios macht Spaß und bringt die zu erwartenden Ergebnisse.

Ein häufiger Kritikpunkt ist lange Wartezeiten bei der Auszahlung und teilweise mangelndem Support. Hier klaffen die positiven und negativen Erfahrungen derart auseinandern, dass nicht genau ersichtlich ist, wo genau das Problem liegt. Die meisten erhalten ihre Auszahlung in 1-2 Tagen beispielsweise über PayPal andere warten mehrere Montate. 

Von daher empfehlen wir bei der Ein- und Auszahlung auf bewährte Anbieter wie PayPal zu setzen, damit der Zahlungsfluss möglichst reibungslos vonstatten geht.

Ist eToro ein seriöser Broker?

eToro ist ein seriöser und lizensierter Anbieter. Alle Bedingungen und Gebühren sind transparent einsehbar. Auf der Webseite gibt es außerdem einen ausführlichen Wissensbereich, um sich auf das Trading vorzubereiten.

Laut einer Studie des MIT waren zwischen 2010 und 2012 gerade einmal 16% der Trader auf eToro profitabel. Das ist angesichts des Wachstums-Marktes zu der Zeit nicht besonders viel. Jedoch spricht das keineswegs gegen eToro, sondern zeigt, dass Trading nicht einfach ist und dass es sich umso mehr lohnt, Profis zu folgen anstatt aufwändig professionelles Trading selbst zu erlernen.

Welche Alternativen gibt es zu eToro CopyTrader?

Auch wenn eToro das weltweit größte Social-Trading-Umfeld bietet, gibt es gute Alternativen zu diesem Broker. Hier geht’s zur Übersicht aller empfehlenswerter Social Trading Anbieter.

  1. AvaTrade: Eher für fortgeschrittene Trader. In der Trading Software MetaTrader können direkt die Trader eingesehen und kopiert werden.
  2. GKFX: GKFX ist zurecht ein sehr beliebter Broker, der eine Brücke zwischen EInsteigern und Fortgeschrittenen schlägt. Einsteiger können sofort per Browser erste Trading-Erfahrungen machen. Fortgeschrittene wählen eher das Setup mit der Trading Software MetaTrader für noch mehr Funktionen und Hilfsmitteln. Ähnlich wie bei AvaTrade sind die besten Trader und deren Renditen direkt in der jeweiligen Software sichtbar und können dort kopiert werden.
  3. Wikifolio: Wikifolio ist eher auf längerfristiges Investieren ausgerichtet. Hier erstellen Trader Musterportfolios aus Indizes, ETFs und Aktien. Investoren kopieren diese Musterportfolios und profitieren mit.

Fazit zum eToro CopyTrader

eToro ist ein seriöser und weltweit stark verbreiteter Online-Broker. Besonders überzeugend ist die einfache und flexible Verwendung der Plattform per App oder Browser. Keine andere Plattform bietet eine so große Palette an Social-Trading-Funktionen. Nicht nur einzelne Trader sondern auch ganze Branchen-Portfolios können kopiert werden.

In der Kritik stehen die etwas höheren Gebühren und das die Funktionen der Plattformen eher für einfaches Investieren geeignet sind.

Verglichen mit anderen Brokern, die auf kurzfristigen Handel ausgerichtet sind (CFDs & Co) sind die Gebühren fair gehalten. eToro ist für den Börseneinstieg ideal geeignet. Nachdem einige Erfahrungen gesammelt wurden, ist AvaTrade oder GKFX für professionelles und fortgeschrittenes Investieren zu empfehlen. Diese Broker können mit der kostenlosen Handelssoftware MetaTrader verknüpft werden, die umfangreiche Hilfsmittel für das Trading und tiefere Marktanalysen bereithält.